Alexander von Humboldt und der Klimawandel: Mythen und Fakten

  • Frank Holl Münchner Wissenschaftstage e. V.
Schlagworte: Nachhaltigkeit, Klimawandel, Klimafaktoren, Waldrodung, Abholzung, Wasserhaushalt, Valencia-See, Klimastudien, Treibhauseffekt, Treibhausgase, CO2, Erderwärmung, Wiederaufforstung, Temperaturanstieg, Umweltschutz, Naturschutz

Abstract

Zusammenfassung

Hat Alexander von Humboldt vor den dramatischen Folgen des vom Menschen verursachten Klimawandels gewarnt? Ausgehend von dieser Frage befasst sich der Beitrag mit seinen Klimastudien und zeigt dabei, welch enorme Wirkung diese für viele Länder der Welt hatten. Zahlreiche Aufforstungsmaßnahmen wurden im 19. Jahrhundert durch Humboldts Studien angeregt. Humboldt hat zudem – wohl als erster – die klimaverändernde Wirkung von „großen Dampf- und Gasmassen an den Mittelpunkten der Industrie“ erkannt und außerdem im 3. Band des Kosmos auch den Treibhauseffekt beschrieben. Die Bedrohungen des stetig zunehmenden anthropogenen Klimawandels jedoch konnte er nicht ahnen. Seine und auch die Erkenntnisse der anderen Klimaforscher des 19. Jhds. gerieten Anfang des 20. Jhds. in Vergessenheit. Der gerissene Rezeptionsfaden wurde erst mit der Umweltbewegung in den 1970er Jahren wieder aufgenommen und Alexander von Humboldt als Klimaforscher und „erster Ökologe“ neu bewertet.

Resumen

¿Advirtió Alexander von Humboldt sobre las dramáticas consecuencias del cambio climático provocado por el hombre? Con base en esta pregunta, el artículo trata sobre sus estudios climáticos y muestra el enorme impacto que esto tuvo en muchos países del mundo. Numerosas medidas de forestación se iniciaron en el siglo XIX gracias a los estudios de Humboldt. Además, Humboldt fue el primero en reconocer el efecto de cambio climático de las „grandes masas de vapor y gas en los centros de la industria“, y también describió el efecto invernadero en el Volumen 3 de su obra Cosmos. Sin embargo, él no podía prever las amenazas de un cambio climático antropogénico. Sus hallazgos y los de otros investigadores sobre el clima en el siglo XIX cayeron en el olvido a principios del siglo XX. El hilo roto de la recepción se reanudó con el movimiento ecologista en la década de 1970 y Alexander von Humboldt fue reevaluado como investigador del clima y „primer ecólogo“.

Abstract

Did Alexander von Humboldt warn about the dramatic consequences of man-made climate change? Based on this question, the article deals with his climate studies and shows the enormous impact this had for many countries in the world. Numerous afforestation attempts were initiated in the 19th century by Humboldt's studies. In addition, Humboldt was the first to recognize the climate-changing effect of "large vapor and gas masses at the centers of industry", and also described the greenhouse effect in Volume 3 of the Cosmos. However, he could not foresee the threats of increasing anthropogenic climate change. His and also the findings of the other climate researchers of the 19th century fell into oblivion at the beginning of the 20th century. The ripped reception thread was then resumed with the environmental movement in the 1970s and Alexander von Humboldt was reassessed as climate researcher and "first ecologist".

Autor/innen-Biografie

Frank Holl, Münchner Wissenschaftstage e. V.
Frank Holl, Dr. phil., geb. 1956, ist Literaturwissenschaftler und Historiker. 1993 promovierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit einer Arbeit über den Physiker Max Born und dessen Verleger Ferdinand Springer. Zwischen 1994 und 2009 konzipierte und organisierte er elf Ausstellungen zu Alexander von Humboldt in acht Ländern (Mexiko, Kuba, Venezuela, Kolumbien, Ecuador, Peru, Spanien und Deutschland).

Seit 2008 leitet er die Münchner Wissenschaftstage, eine Großveranstaltung mit dem Ziel, wissenschaftliche und technische Themen auf allgemeinverständliche Weise einem breiten Publikum zu vermitteln. Er erhielt verschiedene Auszeichnungen, unter anderem für seine Dissertation zu Max Born. Sein Buch „Alexander von Humboldt – Mein vielbewegtes Leben“ wurde 2009 von der Zeitschrift „Damals“ zum „Historischen Buch des Jahres“ gewählt. Im Jahr 2018 wurde er mit dem Grüter-Preis für Wissenschaftsvermittlung ausgezeichnet. https://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Holl_(Historiker)
Veröffentlicht
2019-05-13
Zitationsvorschlag
Holl, F. (2019). Alexander von Humboldt und der Klimawandel: Mythen und Fakten. HiN - Alexander Von Humboldt Im Netz. Internationale Zeitschrift für Humboldt-Studien, 19(37), 37-56. https://doi.org/10.18443/273
Rubrik
Beiträge