Das Ganze der Natur - Alexander von Humboldt und das romantische Forschungsprogramm

  • Kristian Köchy
Schlagworte: Kunst, Naturphilosophie, Naturwissenschaft, Romantik

Abstract

Zusammenfassung

Die Beziehungen Humboldts zur Romantik werden in der Literatur unterschiedlich gedeutet. Betrachtet man jedoch das grundlegende Ziel von Humboldts Wissenschaft, das Ganze der Natur möglichst adäquat zu erfassen, dann wird deutlich, wie sich Humboldts Programm in Anknüpfung und in Abstoßung vom romantischen Leitbild entwickelt hat. Im Beitrag wird Humboldts Wissenschaft von der Ganzheit der Natur in ihren Grundzügen dargestellt, wobei vor allem die Verhältnisse von Naturwissenschaft, Naturphilosophie, Naturgefühl, Geschichte und Kunst näher analysiert werden.

Abstract

It does not seem to be clear whether there is a tight junction between the humboldian science and the romantic research program. But by recognizing the principal aim of Humboldts concept – the representation of nature as a whole – one can see how Humboldts view has been developed in contact with romantic ideas. This investigation analyses Humboldts research program in consideration of its main features and the special relations between science, philosophy of nature, feeling of nature, history and art.

Resumen

La concepción de la ciencia de A. von Humboldt, en la que se pretende comprender la naturaleza en su totalidad, manifiesta la íntima relación que Humboldt mantuvo con ciertas ideas del Romanticismo, que en parte asume y en parte modifica. La presente contribución presenta los fundamentos de la ciencia de la naturaleza de Humboldt así como la relación entre ciencia y filosofía de la naturaleza, historia y arte en la filosofía de Humboldt.

Autor/innen-Biografie

Kristian Köchy
Geb. 1961. Studium der Biologie, Philosophie und Wissenschaftsgeschichte in Braunschweig und Dortmund. Diplom in Biologie (1988). Promotion in den Fächern Biologie (1991) und Philosophie (1995). Habilitation im Fach Philosophie an der Universität Dortmund (2000). Seit 2001 Koordinator der Interdisziplinären Arbeitsgruppe Gentechnologiebericht an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften zu Berlin. Zudem Privatdozent für Philosophie an der Universität Dortmund. Vertretungen des Lehrstuhls für Wissenschaftsphilosophie und Naturphilosophie an der Humboldt-Universität Berlin.

Forschungsschwerpunkte: Wissenschaftsphilosophie, Naturphilosophie, Wissenschaftsgeschichte und Bioethik.

Wichtige Publikationen: Ganzheit und Wissenschaft. Das historische Fallbeispiel der romantischen Naturforschung (1997); (zusammen mit R. Elm und M. Meyer) Hermeneutik des Lebens (1999); Perspektiven des Organischen. Biophilosophie zwischen Natur- und Wissenschaftsphilosophie (2002 im Druck).

Zitationsvorschlag
Köchy, K. (2002). Das Ganze der Natur - Alexander von Humboldt und das romantische Forschungsprogramm . HiN - Alexander Von Humboldt Im Netz. Internationale Zeitschrift für Humboldt-Studien, 3(05), 1-16. https://doi.org/10.18443/29
Rubrik
Beiträge