Ein Museumsdiebstahl vor 144 Jahren

  • Günter Hoppe
Schlagworte: Naturkundemuseum, Berlin, Mineralogie

Abstract

Zu diesem Artikel liegt kein Abstract vor.

 

 

Autor/innen-Biografie

Günter Hoppe

Günter Hoppe wurde 1919 geboren. 1938 begann er ein Studium der Chemie in Halle an der Saale, das er durch die Einberufung zum Militärdienst unterbrechen musste und erst 1946 fortsetzen konnte. Ab 1961 war er Professor für Mineralogie und Petrographie an der Universität Greifswald. Im Herbst 1968 wurde er auf einen Lehrstuhl für Mineralogie und Petrographie an der Humboldt-Universität in Berlin berufen. Seine zahlreichen Veröffentlichungen zu Alexander von Humboldt weisen ihn auch als kompetenten Historiker seiner Fächer und als Biografen Alexander von Humboldts aus.

Zur Biographie Günter Hoppes siehe:

Bautsch, Hans-Joachim und Schultze, Hans-Peter: Prof. Dr. rer. nat. habil. Günter Hoppe zum 85. Geburtstag. In: Mitteilungen des Museums für Naturkunde Berlin. Geowiss. Reihe 7 (2004), S. 221 – 226.

Foss. Rec., 7, 221-226, https://doi.org/10.1002/mmng.20040070111, 2004

Veröffentlicht
2017-12-21
Zitationsvorschlag
Hoppe, G. (2017). Ein Museumsdiebstahl vor 144 Jahren. HiN - Alexander Von Humboldt Im Netz. Internationale Zeitschrift für Humboldt-Studien, 18(35), 95–97. https://doi.org/10.18443/263
Rubrik
Neu gelesen