Alexander von Humboldts Amerikareise

  • Margot Faak
Schlagworte: Amerikanische Reisetagebücher, Amerikareise, Itinerar, Tagebuch-Editionen

Abstract

Für Margot Faak (1926–2015)

Am 14. Juni 2015 starb unsere Kollegin Margot Faak im 89. Lebensjahr. Wir erinnern an sie mit Worten des Abschieds von Eberhard Knobloch und dem Wiederabdruck eines Aufsatzes aus ihrer Feder von 1999.

Die Neuveröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Alexander von Humboldt-Stiftung.

Der Text wurde in den Fußnoten durch einige aktuelle bibliographische und sachliche Angaben ergänzt.

HiN VII, 13 (2006) war Margot Faak zu ihrem 80. Geburtstag gewidmet. Das Heft enthält einen Lebenslauf und ein Verzeichnis ihrer Schriften.

Berlin, Oktober 2015
Regina Mikosch und Ingo Schwarz

Zuerst erschienen in:

Alexander von Humboldt-Stiftung, Mitteilungen, Alexander von Humboldt-Magazin Nr. 73, 1999, S. 41-46.

Autor/innen-Biografie

Margot Faak
Studium der Germanistik und Geschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin; von 1951 bis 1969 Mitherausgeberin der Schriften und Briefe von G. W. Leibniz; 1965 Promotion zum Dr. phil. mit einer Arbeit über "Leibniz als Reichshofrat". Von 1969 bis 1986 in der Alexander-von-Humboldt-Forschungsstelle der Berliner Akademie der Wissenschaften; Editionen der amerikanischen Reisetagebücher Alexander von Humboldts (insgesamt 4 Bde. erschienen zwischen 1982 und 2000); Einzelpublikationen über G. W. Leibniz und A. v. Humboldt.
Veröffentlicht
2015-12-29
Zitationsvorschlag
Faak, M. (2015). Alexander von Humboldts Amerikareise. HiN - Alexander Von Humboldt Im Netz. Internationale Zeitschrift für Humboldt-Studien, 16(31), 113-119. https://doi.org/10.18443/226