Nachlassgeschichten – Bemerkungen zu Humboldts nachgelassenen Papieren in der Berliner Staatsbibliothek und der Biblioteka Jagiellońska Krakau

  • Dominik Erdmann
  • Jutta Weber Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Schlagworte: Amerikanische Reisetagebücher, Humboldts Nachlass, Kollektaneen, Kosmos, Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, Biblioteka Jagiellońska

Abstract

Zusammenfassung

Der Artikel schildert die Geschichte verschiedener Teile des Manuskriptnachlasses Alexander von Humboldts, die sich heute in der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (SBB) und in der Biblioteka Jagiellońska in Krakau (BJ) befinden. Dabei wird insbesondere auf den unterschiedlichen ‚Quellenwert‘ der drei großen Nachlassabteilungen – der amerikanischen Reisetagebücher, der Kollektaneen zum Kosmos (beide SBB) und dem sogenannten Nachlass Alexander von Humboldt (BJ) – eingegangen.

Abstract

The article discusses the history of different parts of Alexander von Humboldt’s estate which are kept today in the Berlin State Library (SBB) and the Jageillonian Library in Krakow (BJ). The general aim of the article is to show that – due to the specific history of each part of the handed-down papers – the three main sections of the Humboldt estate – the travel-journals from the American voyage, the Collectanea for the Kosmos (both SBB) and the so called Nachlass Alexander von Humboldt (BJ) – have a very different status as a historical source.

Résumé

Le présent article cherche à retracer l’histoire des différents fonds de manuscrits issus de la succession d’Alexandre de Humboldt, aujourd’hui reparti entre la Bibliothèque d’État de Berlin (SBB) et la Bibliothèque Jagiellonne de Cracovie. Le but général de l’article est de démontrer qu’en raison de leur histoire respective, les trois principaux fonds de la succession – les journaux de voyage américains, les Collectanées du Kosmos (tous deux SBB) et le dit Nachlass Alexander von Humboldt (BJ) – ont chacun une valeur très distincte comme source historique.

Autor/innen-Biografien

Dominik Erdmann

Dominik Erdmann studierte Neuere deutsche Literatur, Geschichte und Wissenschafts- und Technikgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Technischen Universität Berlin. Von Oktober 2011 bis März 2014 war er Mitglied des Graduiertenkollegs „Schriftbildlichkeit – Über Materialität, Wahrnehmbarkeit und Operativität von Notationen“. Derzeit ist er Mitarbeiter der Staatsbibliothek zu Berlin und katalogisiert den Nachlass Alexander von Humboldt in der Bibliotheca Jagiellońska in Krakau. Ferner schreibt er an einer Promotion zu Alexander von Humboldts Verzettelten Schreibpraxen.

Jutta Weber, Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz

Dr. Jutta Weber studierte Latein, Französisch und Mittellatein in Düsseldorf, Freiburg, sowie Tours und promovierte in Latein. Seit 1980 ist sie Mitarbeiterin der Staatsbibliothek zu Berlin und leitet seit 1985 den Verbundkatalog für Nachlässe und Autographen Kalliope. Seit 2004 bekleidet sie das Amt der stellvertretenden Leiterin der Handschriftenabteilung der Staatsbibliothek zu Berlin und leitet dort das Referat für Nachlässe und Autographen. Sie ist Vorsitzende der CERL Manuscripts Experts Group, sowie Sprecherin von KOOP LITERA Deutschland. Seit 2011 ist sie Vorsitzende der Chamisso-Gesellschaft e.V.

Veröffentlicht
2015-12-29
Zitationsvorschlag
Erdmann, D., & Weber, J. (2015). Nachlassgeschichten – Bemerkungen zu Humboldts nachgelassenen Papieren in der Berliner Staatsbibliothek und der Biblioteka Jagiellońska Krakau. HiN - Alexander Von Humboldt Im Netz. Internationale Zeitschrift für Humboldt-Studien, 16(31), 58-77. https://doi.org/10.18443/223
Rubrik
Amerikanische Reisetagebücher