Preußens Mann in Washington. Fünf Briefe Friedrich von Gerolts an Alexander von Humboldt (1858/1859)

  • Ulrich Päßler
Schlagworte: Briefe, Friedrich von Gerolt, Geopolitik

Abstract

Der Diplomat und preußische Gesandte in Washington, Friedrich von Gerolt, versorgte Humboldt während der 1840er und 1850er Jahre mit Informationen über die politischen und geistigen Entwicklungen auf dem nordamerikanischen Kontinent. Humboldt seinerseits förderte in Berlin Gerolts Karriere und protegierte ihn bei Hofe. In den von Ulrich Päßler vorgestellten Briefen aus den Jahren 1858/59 spricht Gerolt einige Entwicklungen in den Vereinigten Staaten an, die deren (geo-)politische Stellung in der Welt entscheidend prägen sollten.

Autor/innen-Biografie

Ulrich Päßler
Ulrich Päßler studierte Neuere und Neueste Geschichte sowie Politikwissenschaften in Tübingen, Freiburg i. Br. und Amherst/Massachusetts. 2007 Abschluss der Promotion an der Universität Mannheim. 2008-2011 Mitarbeiter der Alexander-von-Humboldt-Forschungsstelle der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Seit 2011 Mitarbeiter am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin. Herausgeber der Briefwechsel Alexander von Humboldts mit Carl Ritter (2010) und Jean-Baptiste Boussingault (gemeinsam mit Thomas Schmuck, 2014).
Mehr zu Ulrich Päßler unter https://www.geschichte.hu-berlin.de/bereiche-und-lehrstuehle/preussen/personen/1685027
Zitationsvorschlag
Päßler, U. (1). Preußens Mann in Washington. Fünf Briefe Friedrich von Gerolts an Alexander von Humboldt (1858/1859). HiN - Alexander Von Humboldt Im Netz. Internationale Zeitschrift für Humboldt-Studien, 15(29), 170-181. https://doi.org/10.18443/209