Zeitschriften-Geschichte

HiN - Alexander von Humboldt im Netz wurde im Jahr 2000 im Zuge des 200. Jahrestages des Beginns von Alexander von Humboldts amerikanischer Forschungsreise (1799–1804) gegründet und entwickelte sich rasch zu einem zentralen Referenzorgan der Humboldt-Forschung.

Die Zeitschrift erreicht mit Forschungsbeiträgen auf Deutsch, Englisch, Spanisch und Französisch eine internationale Leserschaft, vornehmlich aus der Wissenschafts- und Kulturgeschichte sowie Literatur-, Kultur- und Bildwissenschaft.

Seit 2002 werden alle Artikel der Zeitschrift auch als PDF-Datei publiziert, im Jahr 2008 wurde das Design der Zeitschrift grundlegend modernisiert.

Mit Erscheinen von HiN XVI, 31 (2015) wurde die Zeitschrift mit dem Einsatz von Open Journal Systems (OJS) auf ein modernes Redaktionssystem umgestellt. Im Zuge dieser Umstellung wurde die Zeitschrift grundlegend modernisiert (Erscheinungsbild, Redaktionsablauf, Metadaten-Management, Referenzierbarkeit).

Seit dieser Ausgabe werden alle Artikel der Zeitschrift (auch rückwirkend) über DataCite mit einer eindeutigen DOI-Adresse registriert.